Krisenberatung Corona/Covid

Stock market down on coronavirus fears, Economy down with coronavirus 2019-nCov, Pandemic virus, Stock market crisis red price arrow down chart fall. 3d rendering.

CORONA KRISE! WAS TUN?!

Fehlen Firmenkredite? Drohen Probleme mit der Bank? Fürchten Sie den Mangel an Liquidtät? Wir helfen Kunden bezüglich der Akut Hilfe-Möglichkeiten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
 Die Corona Krise gefährdet nicht nur Menschen, sondern viele, gerade mittelständische Unternehmen in ihrem laufenden Geschäftsalltag und ihrer Existenz. Kosten und Verpflichtungen müssen trotz reduzierter Einnahmen weiter bedient werden. Durch reduzierte oder gar mangelnde Einnahmen droht ein Engpass in der Liquidität. Es fehlt an Geld!
Wir sind auf die Betreuung von mittelständischen Unternehmen spezialisiert und verfügen über exzellente Verbindungen zu flexiblen Kooperationspartnern aus den Bereichen Banken und Leasinggesellschaften.

Die Krise um das Corona Virus hat dabei besonders signifikante und nachhaltige Auswirkungen auf den Bereich der europäischen und weltweiten Hotellerie. Ebenso, auf das Verhalten von Investoren, Finanzpartner, Banken und Servicepartnern im Bereich Booking, Fremdenverkehr und Gastronomie.

Entwicklung eines Szenarios während und nach der Krise

Das Beratungsteam der DAUTRUS Capital AG und seine Servicepartner stehen bereit, betroffene Unternehmen der o.g. Branchen sehr schnell und effizient zu beraten, wie und wo die angebotenen Hilfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz erlangt werden können. Und wie die angeordneten Maßnahmen des Gesetzgebers effizient umgesetzt werden können.

Darüber hinaus, und das scheint ein wesentlicher aber noch nicht ausreichend in der betrieblichen Wahrnehmung berücksichtigter Punkt, müssen bereits jetzt strategische und operative Szenarien für die Zeit nach Ende der Krise entwickelt werden.

Die Beratungsteams der DAUTRUS und seiner Servicepartner haben innerhalb der letzten Monate sehr viele Schritte in Richtung Digitalisierung im Bereich Hospitality und Fremdenverkehr getätigt. Für uns und unsere Kunden ist es daher gerade in den schwierigen Zeiten der Corona-Krise relativ einfach, den Anweisungen der Bundesregierung Folge zu leisten und den Großteil der Belegschaften auf Teleworking umzustellen. Die Arbeit und der Einsatz für und mit den Kunden geht uneingeschränkt weiter und wir können digital jederzeit in Kontakt treten.

Bezüglich unserer Performance Management Themen stehen alle Hotels und Europäischen Märkte derzeit vor der gleichen Herausforderung. Wir sammeln dazu Fakten und arbeiten in den letzten Tagen an Strategien, welche Modelle in der gegenwärtigen Situation zielgruppenorientiert anwendbar sind und wie sich die Märkte in der Erholung entwickeln werden. Für die Hotels gilt es gestärkt aus dieser Situation herauszukommen und den besten Rebound zu erarbeiten. Die aktuelle Situation ist ähnlich einem Pre-Opening zu betrachten und viele Fragestellung sind noch unbeantwortet.

Wir arbeiten daher in den nächsten Wochen vermehrt (wöchentlich, digital) am Austausch mit unseren Kunden, um gemeinsam an Strategien zu arbeiten und unseren Input über verschiedene Märkte und Interpretationen zu teilen.

Wesentliche Aspekte sind:

Wie reagiert der Domestic Market und wie kann ich mir dieses Geschäft schnellstmöglich wieder sichern?

  • Wie hoch ist der Bedarf an Small Business Meetings nach der “Quarantäne”?
  • Was kommt zuerst? Leisure oder Business?
  • Ausarbeitung von Marketingstrategien zur Ansprache Domestic Market

Wie reagiert der International Market und wir kann ich mir dieses Geschäft schnellstmöglich wieder sichern?

  • Wird das Business langsam anlaufen oder haben vor allem die Corporates erhöhten Meetingbedarf nach einer langen Phase ohne persönlichen Kontakt zu ihren Kunden/ Kollegen/Partnern?
  • Wie reagiert der Corporate Market wie der Leisure Markt?

Wie reagiert das Budget bis Luxury Segment?
Welche Kanäle sind wann und wie zu bespielen?

  • GDS
  • OTAs (wie kann ich mich von Booking und Co noch unbhängiger machen?)
  • Direkt

Wie gestalte ich Gruppen und Ratenstrategien um Geschäft frühzeitig zu sichern?
Wie entwickelt sich die Lead Time im Transient und Group Business?

  • Wie reagiere ich im E-Commerce auf noch kürzer werdende Lead Times?
  • Muss ich meine Forecastprozesse anpassen?

Welche Maßnahmen haben wir daraus gelernt und wie reagieren wir in verschieden Bereichen?

  • Bildung einer Crisis-Reserve?
  • Mitarbeiterverträge
  • Wie viele Mitarbeiter schicke ich in Kurzarbeit bzw. muss ich abbauen und wann stelle ich wieder ein?
  • Wie kann ich sicherstellen, dass gute Mitarbeiter nicht abwandern?
  • Analyse und evtl. Neuverhandlung von Departmental Expenses:
    • Contracted Services
    • Cluster Charges
    • Supplierverträge
    • Zusammenarbeit mit 3rd Parties (OTAs, etc.)

Wie reagieren die Airlines?

  • Beobachtung der Preise und Angebote

Proaktives Marketing

  • Customer und Business Relations aufrecht erhalten
  • Muss ich meine Cancellation Policy überarbeiten?

Für unsere Kunden gibt es hier die Chance einen Wettbewerbsvorteil zu rebounden. Für Banken, Finanzierer und Servicepartner die Möglichkeit, die durch sie finanzierten oder betreuten Assets gestärkt aus der Krise zu führen und nach deren Abflauen, sofort wieder profitabel zu arbeiten.